Erst Islamzentrum, dann Einladung an Evangelikale

Auch die Freikirchen haben es geschafft als Religionsgemeinschaft anerkannt zu werden und somit in den Genuss jener Privilegien zu kommen, die nach Aussage von diversen Kirchenvertretern gar nicht existieren. Unfassbar, dass nach dem Islam-Zentrum weitere religiöse Fundamentalisten staatlich gefördert werden, während Menschen, die sich zu Vernunft und Menschenrechten bekennen, benachteiligt sind.  Mittlerweile sind mehr als 10% der Bevölkerung dezidiert atheistisch und säkular. Sie haben keine offiziell geförderte Vertretung und werden konsequent ausgegrenzt.

Wo immer in der Welt, wie derzeit in der Türkei und Ägypten, säkulare Kräfte mit Konfessionellen um Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ringen, sind alle in unserem Land auf Seiten der Säkularen. Wenn es aber um unser Land geht, behalten die klerikalen Kräfte die Oberhand. Dabei geht es immer um das Kernproblem: Die Klerikalen wollen Absolutheit und streben Herrschaft an, während die Säkularen nur Gleichberechtigung wollen!

Wir richten daher angesichts der empörenden Anerkennung einer bisher nicht bekannten „Kunstkirche“ einen Appell an die Politik, der ungerechten Privilegierung von Kirchen ein Ende zu bereiten und atheistische Freidenker-Vereine rechtlich den konfessionellen Vereinen gleichzustellen, im Interesse der Demokratie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s